Reich Gesegnet

Lesezeit: 2 Min.

Gott und Vater, Dir wir danken für den Segen Deiner Hand,

schon auf Erden sind bekleidet wir mit himmlischem Gewand.

Du hast uns in Christus Jesus reich beschenkt - wir preisen Dich!

Durch sein Werk, am Kreuz geschehen, schauen wir Dich ewiglich.

Denn in Ihm ist Gott erschienen, Er hat uns zu Dir gebracht.

Kinder Gottes, Söhne Gottes: Das hast Du aus uns gemacht.

Deine Feinde, ohne Hoffnung, tot in Sündenlust verstrickt,

haben nun in Christus Jesus Himmelssegen schon erblickt.

Noch bevor die Welt erschaffen, hast Du uns in Ihm erwählt,

nach dem Reichtum Deiner Gnade vor Dein Angesicht gestellt.

Er, der immer Erster sein wird und auf den Dein Auge sieht,

ist es, der mit Liebesseilen unser Herz zum Himmel zieht.

Durch Vergebung und Erlösung sind wir heilig, tadellos,

sind mit Christus selbst verbunden - das Geheimnis nennst Du groß!

Heute schon ist die Versammlung durch den Geist mit Ihm vereint,

sichtbar wird das Band der Liebe, wenn sie einst mit Ihm erscheint.

Nach dem Ratschluss Deiner Liebe gibst Du Ihm, dem Menschensohn,

die Versammlung, seine Fülle: Sie ist seiner Mühsal Lohn.

Welche Breite, Länge, Höhe und auch Tiefe sehen wir

in dem Plan, den Du beschlossen, und in seinem Sterben hier.

All das übersteigt bei weitem, was ein Mensch erfassen kann!

Aber dankbar und in Liebe beten wir bewundernd an,

staunen, dass die Liebe Christi die Erkenntnis übersteigt,

preisen Dich, der voller Gnade uns sein ganzes Herz gezeigt.

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Der Brandherd Israel Manuel Seibel Die Regierung in Israel versucht, mit der Aktion „Schutzwall“ die Palästinenser aus dem Land zu verbannen. Durch viele Selbstmordanschläge haben die Palästinenser Israel dermaßen provoziert, dass der Premierminister Scharon nur noch den ... Artikel lesen
125 Jahre Reichspatentamt – was ist eigentlich die größte Erfindung? Stefan Drüeke Vor 125 Jahren wurde am 1. Juni 1877 in Berlin das Reichspatentamt gegründet. Jede neue Erfindung kann hier als ein Patent angemeldet werden. Man kann sich dazu eine Urkunde ausstellen lassen, die das Recht zur alleinigen Benutzung einer Erfindung ... Artikel lesen
Ich sah den Himmel geöffnet Christian Briem Das Innere der Stadt Eine neue Szene eröffnet sich dem Blick des Sehers. Die Beschreibung der ersten Szene begann mit Vers 9 des 21. Kapitels. Der Engel hatte zu ihm gesagt, er wolle ihm die Braut, das Weib des Lammes, zeigen. Er hatte ihn dann im ... Artikel lesen
In Nairobi lebt ein Antilopenkalb mit einer Löwin zusammen Manuel Seibel Es gibt auch heute zuweilen Wunder der Natur. Artikel lesen
Bekehrung im 1000-jährigen Reich? (FMN) Manuel Walter Wovon soll man sich denn im Tausendjährigen Friedesnreich noch bekehren müssen? Artikel lesen
Gedanken der Konferenz Zürich 1958 Schon in den Tagen des greisen Apostels Johannes waren kräftige Irrtümer im Umlauf. Aber Gott schenkte zu jener Zeit seinem Volke das vierte Evangelium, das diesen Irrtümern besonders wirksam begegnet. Dieses Evangelium hat nicht den Messias und ... Artikel lesen