Auge ausreißen II

Lesezeit: 2 Min.

Das Wort Gottes ist zwar alt. Es hat seine Wirkung aber auch in der heutigen postmodernen Zeit nicht verloren. Das zeigt beispielhaft dieser Vers der Bergpredigt.

Wir leben in einer Gesellschaft, die gerade sexuelle Begierden geradezu herausfordert. Ein Christ kann sich dieser Reizüberflutung kaum entziehen. Wohin man schaut, ob im Straßenverkehr, am Arbeitsplatz oder auch im Internet, man wird herausgefordert. Umso wichtiger ist es, sich bewusst zu machen, dass jede Begierde, die wir in unseren Herzen aufkommen lassen und der wir in unseren Gedanken Raum geben, Sünde ist, die der Herr dem Ehebruch im Herzen gleich setzt. Daher sollten wir uns täglich durch das Wort Gottes reinigen lassen und ein aktives Selbstgericht pflegen.

Auch wenn ein erlöster Mensch nicht verloren gehen kann, bleibt dennoch bestehen, dass er einen Weg gehen kann, der in den Tod führt. Paulus schreibt an die Römer: „Denn wenn ihr nach dem Fleisch lebt, so werdet ihr sterben" (Röm 8,13). Die Römer waren wirklich gläubig. Aber wenn sie sich durch das Fleisch regieren ließen, würden sie einen Weg beschreiten, der das Urteil des Todes besaß.

Der Herr Jesus spricht hier von der Hölle. In diese kommt niemand, der Jesus Christus als Retter angenommen hat. Aber wenn wir uns durch unsere Begierden regieren lassen, laufen wir auf einem Weg, der ins Verderben führt. Gott sei Dank - durch wahres Selbstgericht, ein aufrichtiges Bekenntnis und das Fernhalten vom Bösen können wir die praktische Gemeinschaft des Herrn wieder erleben.

Beitrag teilen
Stichwörter

Verwandte Artikel

Auge ausreißen Manuel Seibel "Wenn aber dein rechtes Auge dir Anstoß gibt, so reiß es aus und wirf es von dir; denn es ist bes-ser für dich, dass eins deiner Glieder umkomme, als dass dein ganzer Leib in die Hölle geworfen werde" (Mt 5,29) - eine kurze Andacht. Artikel lesen
Anregungen für Verlobte (33) – Orte, die zu meiden sind III Manuel Seibel Es gibt manche Orte, an denen sich ein Christ gar nicht aufhalten sollte. Und wenn er sich dort aufhält, befindet er sich moralisch in größter Gefahr. Kennst Du das aus Deinem Leben? Artikel lesen
Jakobus im Widerspruch zu Paulus!? - eine Auflösung Paulus schreibt doch das Gegenteil von dem, was ich bei Jakobus lese – könnte jemand sagen. Aber das stimmt nicht, denn Gott widerspricht sich nie in seinem Wort. Aber es ist hilfreich, sie diese scheinbaren Gesgensätze einmal genauer anzusehen. Video ansehen
Die Versammlung Gottes (21) – Das Miteinander am Ort III Manuel Seibel Eine Versammlung, die „als“ Versammlung zusammenkommt, praktiziert Demut, und Sanftmut, Langmut und ein gegenseitiges Ertragen in Liebe. Aber das ist natürlich nicht alles, wenn es um das „wie“ geht. In dieser Folge sollen abschließend zu ... Artikel lesen
Auge um Auge? Manuel Seibel Eine Frau verlor ihr Augenlicht, weil ihr jemand Säure ins Gesicht schüttete. Sie hatte seinen Heiratsantrag abgelehnt. Jetzt hat sich vor Gericht durchgesetzt, dass auch er sein Augenlicht verliert. Auge um Auge, Zahn um Zahn … Artikel lesen
Anregungen für Verlobte (50) – Familienplanung und Verhütung III Manuel Seibel In der letzten Folge haben wir gesehen, dass es eigenartig ist, mit „Verhütungsgedanken“ in die Ehe zu gehen. Aber es gibt eben auch Ausnahmen. In dieser Folge wollen wir den direkten Bezug zu Verlobten suchen und danach die Frage zu ... Artikel lesen