Chance genutzt?

Lesezeit: 2 Min.

Mehrmals stand er an der Schwelle des Todes. Einmal befand er sich auf einer Bergtour in den Alpen, als eine dünne Schneeschicht unter ihm einbrach und er beinahe in einem Gletschersee ertrunken wäre. Ein anderes Mal kenterte sein Segelboot im Sturm. Die Rettung seines Lebens verdankte er der Seepolizei.

Als er Mitte vierzig war, erkrankte er an Leukämie. Dank ausgezeichneter medizinischer Behandlung kam die Krankheit zum Stillstand. Gott schenkte ihm nach Ausbruch der Krankheit noch 15 weitere Jahre, bis er bei einem orkanartigen Sturm von einem umstürzenden Baum erschlagen wurde, als er im Auto unterwegs war.

Dieser Mann, der übrigens zu allen Leuten sehr nett und freundlich war, hatte gläubige Nachbarn. Einer von ihnen sprach mehrmals mit ihm über den Glauben an Jesus Christus. Doch obwohl der Mann die Bibel gut kannte, sah er nicht ein, dass er einen persönlichen Heiland nötig hatte.

Gott wollte diesen Mann retten. ER warnte ihn immer wieder sehr eindringlich. Aber an jenem stürmischen Tag war seine Lebenszeit auf dieser Erde abgelaufen. Er wurde von einer Minute auf die andere in die Ewigkeit abgerufen - um sich vor Gott, seinem Schöpfer, zu verantworten.

„Verachtest du den Reichtum seiner Güte und Geduld und Langmut und weißt nicht, dass die Güte Gottes dich zur Buße leitet?" (Römerbrief, Kapitel 2, Vers 4).

(aus: Folge mir nach - Heft 6/2009)

Beitrag teilen
Stichwörter

Verwandte Artikel

Chancen und Grenzen virtueller Möglichkeiten im „Nach-Corona-Zeitalter“ Manuel Seibel Die Covid-19-Epidemie in Deutschland klingt ab. Zwar werden etliche staatliche Maßnahmen weiter aufrecht erhalten. Die Kurven aber ergeben ein einheitliches und eindeutiges Bild. Die Zeit massiver Einschränkungen scheint in diesem Zuge nach und ... Artikel lesen
Gegen den Strom schwimmen Ernst-August Bremicker Die Reinheitsvorschriften Gottes an sein irdisches Volk enthalten neben der direkten Bedeutung für Israel eine Fülle praktischer Belehrungen für unser tägliches Leben als Christen. ... Artikel lesen
Moral – und der Bundespräsident Manuel Seibel Viel ist über die Moral des nun zurückgetretenen Bundespräsidenten Christian Wulff diskutiert worden. Dabei ging es im Wesentlichen um seine Lebensführung. So leicht vergisst man, dass ein Staatsoberhaupt oft ein Abbild der „normalen ... Artikel lesen
Mackintosh, Charles Henry Mackintosh 1820-1896 Arend Remmers Charles Henry Mackintosh, dessen Initialen „C. H. M." vielen Christen in aller Welt wohlbekannt sind, wurde im Oktober 1820 in Glenmalure Barracks in der Grafschaft Wicklow in Irland geboren. Sein Vater war Hauptmann im „Highlanders' Regiment" ... Artikel lesen
Die Axt an die „richtigen“ Bäume anlegen! Henry A. Ironside „Wenn du eine Stadt viele Tage belagern wirst …, so sollst du ihre Bäume nicht verderben, indem du die Axt gegen sie schwingst (denn du kannst davon essen) … Nur die Bäume, von denen du weißt, dass sie keine Bäume sind, von denen man isst, ... Artikel lesen
Der Morgenstern (Offenbarung 22,16) - eine Andacht Christian Achenbach „Ich bin die Wurzel und das Geschlecht Davids, der glänzende Morgenstern.“ (Offenbarung 22,16b) Artikel lesen