Hat die Blogosphäre ihren Zenit überschritten?

Lesezeit: 2 Min.

Heute war in der FAZ zu lesen, die „Blogosphäre“ habe ihren Zenit überschritten. Interessant, dass die Blogs im christlichen Bereich (wie zum Beispiel: www.bibelblog.de) erst vor Kurzem eingeführt wurden. Ist das ein weiteres Beispiel dafür, dass die Trends der säkularen Gesellschaft im christlichen Bereich oftmals (erst Jahre) später aufgegriffen werden?

„Seid nicht gleichförmig dieser Welt [=Gesellschaft], sondern werdet verwandelt durch die Erneuerung eures Sinnes“, heißt es in Römer, Kapitel 12, Vers 2. Nicht, dass ich behaupten wollte, dass ein Blog den Charakter der moralischen, bösen Welt trüge. Auch keine Homepage an und für sich. Sie stellen schlicht technische Plattformen der Informationsweitergabe und des Austausches dar, wie z.B. auch eine Rede oder ein Gespräch, ein Vortrag oder eine Konferenz.

Aber in vielen Bereichen dringen Trends der Gesellschaft irgendwann in das christliche Leben ein, oftmals dann, wenn sie im säkularen Bereich bereits abklingen. Dafür gibt es viele Beispiele: Respektlosigkeit im Umgang miteinander, Individualisierung der Menschen, antiautoritäre Erziehung, Ehescheidungen, Emanzipation der Frau, usw.

Aber man muss nicht nur auf solche Megatrends sehen: Prüfen wir doch einmal unsere Lebensbereiche Beruf, Familie, Hobby, Freizeit, inwieweit weltliche Auffassungen, Verhaltensweisen, Lebensinhalte etc. schon Teil von uns geworden sind, ohne dass wir groß darüber nachgedacht, geschweige denn dagegen gekämpft oder es überhaupt gemerkt hätten...

Es geht ja nicht darum, als Reaktion auf diese Tatsache in irgendeiner Weise gesetzlich zu werden! Aber: ein Alarmzeichen, oder?

„Prüft aber alles, das Gute haltet fest“ (1. Thessalonicherbrief, Kapitel 5, Vers 21).

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Sendschreiben und die Heilsgeschichte Gerrid Setzer Die Reihenfolge der Sendschreiben ist ja bekanntlich nicht von ungefähr, da uns in diesen die Geschichte der christlichen Kirche gezeigt werden soll. Aber es werden auch Andeutungen auf die "Heilsgeschichte" - von der Schöpfung bis zum ewigen ... Artikel lesen
Daniel und seine drei Freunde: Gott gehorsam bleiben Manuel Seibel Daniel und seine drei Freunde sind ein gutes Beispiel dafür, wann sie das Eingreifen ihres Herrschers hingenommen haben und wann sie Gott mehr gehorchten als Menschen. Schenke Gott, dass wir Ihm treu sind und bleiben und zugleich erkennen, wann ... Podcast anhören
Eine denkwürdige Befreiung „Was muss ich tun, um errettet zu werden? Glaube an den Herrn Jesus, und du wirst errettet werden“ (Apostelgeschichte 16,30.31). Artikel lesen
Zucht in der Versammlung (Gemeinde) 1 - Überblick und Arten von Zucht Manuel Seibel Zucht in der Versammlung (Gemeinde) ist kein angenehmes Thema. Aber leider ist es notwendig, sich damit von Zeit zu Zeit zu beschäftigen. Wir wollen das in einer kurzen Serie tun. Artikel lesen
Fußball – Gott (FMN) Manuel Seibel "Endlich" ist es soweit! Als Fußball-Fan hast du wieder vier Jahre auf diesen Moment war-ten müssen: Die Fußball WM hat ihre Tore geöffnet. Und du bist dabei? Vom 9. Juni bis zum 9. Juli 2006 kämpfen 32 Mannschaften in 64 Spielen um den ... Artikel lesen
So viel Leid in dieser Welt – Warum? Michael Hopp Die Frage nach der Ursache des Leids ist eine der schwierigsten Fragen, die wir uns als Menschen stellen können. Warum Kindesentführungen? Warum Kindesmisshandlungen und Kindstötungen? Warum so viele schlimme Krankheiten? Warum so viel Streit, so ... Artikel lesen