Studium der Prophetie: Welchen Nutzen haben wir davon?

Lesezeit: 2 Min.

Das zu denken, ist kein wahres Lehrsystem, sondern ein Rückfall in denselben Fehler, den die alten Astronomen machten, als sie die Erde deshalb als Mittelpunkt des Sonnensystems betrachteten, weil sie darauf lebten. Das ist immer verderblich für den Menschen. Er macht sich selbst zum Mittelpunkt seiner Gedanken.

Derselbe Irrtum wird in der Theologie begangen. Man hat die Kirche, weil wir zu ihr gehören, zum Mittelpunkt der Schrift gemacht, während in Wahrheit Christus der Mittelpunkt ist. Er ist der Mittelpunkt himmlischer Segnungen, und die Versammlung umgibt Ihn; Er ist der Mittelpunkt irdischer Segnungen, und die Juden umgeben Ihn. Christus ist daher, sei es im Himmel oder auf der Erde, der Gegenstand aller Ratschlüsse Gottes und der Ausgangspunkt alles Segens. Wenn unsere Herzen auf Ihn gerichtet sind, gibt es Frieden, Fortschritt und Segen. Viele Seelen haben keinen Frieden, weil sie mit sich selbst beschäftigt sind; denn in sich selbst finden sie nicht das, was ein Christ sein sollte. Wenn ich hingegen auf Christus blicke, gibt es keine Schwierigkeiten. Die Frage ist dann nur noch: Hat Christus es verdient, daß jemand wie ich errettet wird? Kann ich das leugnen? Die Auswirkung hiervon ist, daß ich glücklich bin; und Gott kann mich in Seinem Dienst gebrauchen. Wenn ich aber über die Errettung meiner eigenen Seele beunruhigt bin, wie kann ich dann im Dienst für andere beschäftigt werden? Die große Frage des eigenen Ich wird niemals geregelt werden, solange nicht Christus der Mittelpunkt von allem für uns ist. Möchte es so sein! Er ist der Mittelpunkt aller Gedanken Gottes, Seiner Gedanken der Liebe, der Gerechtigkeit und der Herrlichkeit.

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Ein prophetischer Nussknacker – die 70 Jahrwochen Daniels Ernst-August Bremicker Die Weissagung Daniels über die 70 Jahrwochen ist einer der Schlüssel zum Verständnis der biblischen Prophetie. Sie zeigen uns, wie Gottes prophetische Uhr tickt. Video ansehen
Freie Tage für eine kurzfristige Kalender-Verteilaktion nutzen Manuel Seibel "Aber ich nehme keine Rücksicht auf mein Leben, als teuer für mich selbst, damit ich meinen Lauf vollende und den Dienst, den ich von dem Herrn Jesus empfangen habe, zu bezeugen das Evangelium der Gnade Gottes“ (Apg 20,24). Artikel lesen
Ein praktischer Hinweis aus dem Propheten Micha Marcel Graf In Micha 6 lesen wir von einem Rechtsstreit, den Gott mit seinem ungehorsamen Volk hatte, weil es sich von Ihm abgewandt hatte. Wir erfahren aber auch, wie Gott versuchte, das Herz seines Volkes zu erreichen, indem Er es an seine Bemühungen der ... Artikel lesen
Widersprüchliche Prophetie über den Geburtsort von Jesus? Stefan Drüeke Bethlehem, Ägypten oder Nazareth. Verschiedene biblische Prophezeiungen könnten auf die Geburt des Herrn Jesus bezogen werden - aber nur, wenn man den biblischen Bericht oberflächlich liest. Schlussendlich ist es eindeutig: Jesus Christus wurde ... Video ansehen
Sagt die Bibel die Zukunft voraus? Stefan Drüeke Erfülle Voraussagen in der Bibel sind ein mächtiger Hinweis, dass die Bibel Gottes Wort ist. In diesem Gespräch werden wichtige Randpunkte der Prophetie abgesteckt. Außerdem bezieht sich alttestamentliche Prophetie nicht auf die heutige Zeit der ... Video ansehen
Ist Israel die größte Bedrohung für den Weltfrieden? – die EU-Umfrage Manuel Seibel Eine Umfrage der EU-Kommission hat offenbar ergeben, dass die EU-Bürger Israel als größtes Gefahrenpotential für den Weltfrieden halten. - Nicht zu Unrecht, wie die Bibel deutlich macht! Foto stammt von: www.bibleplaces.com Artikel lesen