Lesezeit: 1 Min.

Ob es nun die Verkündigung der Guten Botschaft ist oder der Dienst an den Gläubigen, alles braucht Kraft und Ausdauer. Ein eifriger Diener Gottes kann seinen kompletten Tag mit diesem Dienst ausfüllen.

Doch bei all den wichtigen Diensten im Evangelium oder für die Gläubigen darf kein Diener den vorzüglichsten Dienst vernachlässigen, den Gott uns zu tun gegeben hat. Gott, der Vater, sucht Anbeter. Die Anbetung Gottes und des Herrn Jesus ist der vorzüglichste Dienst des Gläubigen.

"Denn auch der Vater sucht solche als seine Anbeter."

(Johannes 4,23)

Wenn ein Diener des Herrn alle Zeit aufwendet für die Verkündigung des Evangeliums, aber den Dienst der Anbetung nicht kennt und nicht wahrnimmt, der wird bald keine Freudigkeit und keinen inneren Drang mehr haben, seinen Dienst auszuführen. Er wird den Dienst vielleicht noch tun, aber es wird zu einer harten Arbeit. Leicht wird diese Arbeit, wenn der Diener auch ein Anbeter ist, einer, der in seinem persönlichen Glaubensleben diese stillen Momente der Anbetung Gottes kennt.

Nichts wird einen Diener Gottes mehr motivieren und Kraft geben, als die Beschäftigung mit Dem, für den er den Dienst tut. In der Beschäftigung mit Ihm und in der Anbetung Seiner herrlichen Person liegt die Kraftquelle für jeden Dienst.

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Anbeter – aber in der richtigen Haltung (1. Mo 4) Walter Thomas Prideaux Wolston Ich wage zu behaupten, dass sehr viele von uns den Weg der Anbetung eingeschlagen haben. Ist es der Weg Kains oder der Weg Abels? Artikel lesen
Lasst uns anbeten (Buchbesprechung) Manuel Seibel Das Thema Anbetung ist sehr aktuell. In vielen christlichen Gemeinden stehen sogenannte „Worship-Gottesdienste“, „Lobpreisgottesdienste“ hoch im Kurs. Was ist davon zu halten? Oder: Was ist eigentlich Anbetung im biblischen Sinn? Dieser ... Artikel lesen
Worship, Lopreis, Anbetung - und was hat das mit christlicher Anbetung zu tun? Manuel Seibel Worship und Lobpreis sind Schlagworte, die für "moderne" Christen die Herzen höher schlagen lässt. Ohne Band, ohne Orchester, ohne "Musik" geht heute (fast) nichts mehr, bekommt man auch niemanden mehr in die Gemeinde. Wo aber ist Christus dabei? ... Podcast anhören
Den Glauben beerdigen – die Botschaft Judas' Manuel Seibel Judas schreibt exakt über unsere Zeit heute. Es gibt nach wie vor viele Christen. Aber was haben sie mit wahrem Christentum noch zu tun? Sie beerdigen den Glauben, die Glaubenswahrheit und eine Beziehung mit Jesus Christus. Das, was sie womöglich ... Video ansehen
Die vier (2) Altäre Abrahams Michael Hopp Im Leben Abrahams gab es vier Altäre. Seine Beziehung zu Gott war ihm wichtig! Was steht mit diesen Altären geistlicherweise in Verbindung? Artikel lesen
Lob am Ende der fünf Psalmbücher Michael Hopp Es ist ein großes Vorrecht, Gott Lob zu bringen. Ein schönes Vorbild dazu finden wir am Ende der fünf Psalmbücher. Das lädt uns ein, die wir ein viel höheres Verständnis des Werkes und der Person des Herrn haben, Ihn anzubeten. Artikel lesen