Unter den Umständen liegen

Lesezeit: 2 Min.

Anstatt einfach nur auf das klare Zeugnis des ewigen Geistes im Wort Gottes zu hören, hatten diese Jünger ihren Gedanken und Emotionen erlaubt, sich durch die Situation und die Einflüsse der äußeren Umstände vollkommen mürbe zu machen. Anstatt einen festen Stand auf dem ewigen Felsen göttlicher Offenbarung zu haben, kämpften sie inmitten der Wege des stürmischen Ozeans in ihrem Leben. Mit einem Wort: Für einen Augenblick waren sie unter die Macht des Todes gekommen, jedenfalls, was ihre Empfindungen betraf. So ist es kein Wunder, dass ihre Herzen traurig waren und ihre Unterhaltungen trostlos.

Passiert das nicht auch zuweilen uns? Wie leicht lassen wir uns durch die Macht der Dinge, die wir sehen, die jedoch zeitlich sind, auf den Boden bringen, statt durch Glauben in dem Licht der unsichtbaren und bleibenden Dinge zu leben. Ja, selbst uns, die wir bekennen, den auferstandenen Retter zu kennen und an Ihn zu glauben - die wir glauben, dass wir mit Ihm gestorben und auferstanden sind - die wir den Heiligen Geist in uns wohnend haben, passiert es nicht auch uns, dass wir zuweilen im Glauben herabsinken und uns wegducken? Haben wir in solchen Momenten nicht nötig, uns von einem auferstandenen Retter herausfordern zu lassen?

Ist es nicht auch so, dass es oft geschieht, wenn wir zusammenkommen oder wenn wir auf unseren Wegen sind, dass unsere Unterhaltungen alles andere sind als das, was sie sein sollten? Es mag ein düsteres Trübsal blasen sein über die bedrückenden Umstände, in denen wir sind: das Wetter, die Aussichten unseres Landes, die geschäftlichen Aussichten, unser schlechter Gesundheitszustand, die Schwierigkeit, mit dem Geld zurecht zu kommen - kurz gesagt es kann alles und jedes sein - nur nicht das, was unsere Unterhaltungen kennzeichnen sollte!

Beitrag teilen
Stichwörter

Verwandte Artikel

Einige Umstände in Verbindung mit einem Kuss Michael Hopp Was kann man nicht alles mit einem Kuss machen ... Er kann Zeichen von Sünde und Liebe sein, von Schein und Wirklichkeit. Einer von ihnen war überaus schändlich! Artikel lesen
Geistliches "Gammelfleisch" Bernhard Brockhaus In einem Lager in Rostock sind mindestens zwei Tonnen seit langer Zeit abgelaufener Fisch sichergestellt worden. Es handelt sich nach Angaben der Rostocker Staatsanwaltschaft von Mittwoch um Räucherfisch und Fischkonserven. Die Haltbarkeitsdaten ... Artikel lesen
Der Herr Jesus in Psalm 20 Manuel Seibel In Psalm 20 lernen wir etwas von dem verworfenen Christus und auch über diesen verworfenen Christus. Er ist der Gesalbte, den Gottes rettete (V. 7), Er ist der König, der den Überrest und auch uns rettet (V. 10). Ihm gehören unsere Herzen, Ihm ... Podcast anhören
Die Bibel in über 2.500 Sprachen Manuel Seibel Die Bibel ist in viele Sprachen übersetzt worden - vermutlich auch in Deine. Jedenfalls gibt es viele deutsche Übersetzungen. Jetzt kommt es darauf an, dass wir sie mit Sorgfalt und Interesse lesen. Artikel lesen
Markus 8,34-38 Manuel Seibel Der Herr Jesus zeigt den Volksmengen und den Jüngern, was es bedeutet, sein Jünger zu sein. Er sucht Dich und mich und wünscht, dass wir Ihm nachfolgen. Podcast anhören
Die 12 Apostel (4) Manuel Seibel "Die Namen der zwölf Apostel aber sind diese: der erste, Simon, der Petrus genannt wird, und Andreas, sein Bruder; und Jakobus, der Sohn des Zebedäus, und Johannes, sein Bruder; Philippus und Bartholomäus; Thomas und Matthäus, der Zöllner; ... Artikel lesen