Werde ich meine Mutter im Himmel wiedersehen?

Lesezeit: 2 Min.

Während sie auf meinen rheumatischen Fingern herumtrommelt, bombardiert mich meine slowakische Kur-Therapeutin mit Fragen, alle das Thema Tod und Ewigkeit betreffend. Können uns unsere Toten sehen? Werden wir sie wiedersehen? Werde ich meine Mutter wiedertreffen? Dazu kann ich ihr als evangelischer Theologe keine verbindliche Zusage geben, weil uns die Bibel darüber nichts sagt.

Was aus der Ehe wird

Die Hoffnung, ihre Mutter wiederzusehen, will ich ihr nicht nehmen, aber ich kann sie mit keiner Bibelstelle belegen. Was die Ehepaare betrifft, hat sich Jesus klar geäußert (Matthäusevangelium, Kapitel 22, aber Vers 29): „Ihr irrt und kennt die Schrift nicht, noch die Kraft Gottes. In der Auferstehung werden sie weder heiraten noch sich heiraten lassen.“ Es gibt also keine Fortsetzung des irdischen Verheiratetseins. Als wir heirateten, wurde bei unserer Trauung das alte Traugebet der Kirche gebetet, „dass einer den anderen mit sich in den Himmel bringe“. Gemeinsam in den Himmel kommen, das ist das Ziel! Und was ist nun der Himmel? „Wir werden ihn sehen, wie er ist.“ Wir werden Jesus sehen! Das ist der Himmel, das ist das Ziel!

Eine falsche Ewigkeitshoffnung

Für die meisten Christen scheint die Ewigkeitshoffnung darin zu bestehen, ihren Ehepartner, ihre Mutter oder ihre Katze wiederzusehen. Von der neutestamentlichen Hoffnung ist das weiter entfernt als Gregor Gysi vom Urkommunismus.

Worum es wirklich nicht geht

Es geht doch nicht darum, dass wir uns wiedersehen – wogegen ja nichts zu sagen und was durchaus wünschenswert und möglich sein mag, sondern dass wir Jesus sehen. Er wird das Zentrum sein, auf ihn wird sich alles, werden sich alle Blicke konzentrieren. Der Punkt der christlichen Hoffnung ist nicht, dass ich meine Frau wiedersehe, sondern dass ich mit ihr zusammen Jesus sehe. „Wir werden ihn (nicht: uns) sehen.“ Das ist christliche Hoffnung.

Beitrag teilen
Stichwörter

Verwandte Artikel

Gerade bekehrt – Freude im Himmel ausgelöst Manuel Seibel Selten hören wir etwas von Bekehrungen aus der Welt. Viel zu selten. Und doch bekehrt der Herr noch immer Menschen um Menschen. Vielleicht gibt es auch solche Arbeiter im Volk Gottes, die häufiger etwas von diesen Wundern erleben, dass ein Mensch ... Artikel lesen
Die Himmelfahrt unseres Herrn Michael Hopp Wir haben uns schon mehrfach mit der Himmelfahrt unseres Herrn beschäftigt. Seine Person ist es wert, das wir immer wieder auf Ihn sehen. Und sein Weg in den Himmel hat weitreichende Folgen auch für das Christenleben! Artikel lesen
Bindet sich der Himmel an eine unbiblische Entscheidung? Manuel Seibel „Wahrlich, ich sage euch: Was irgend ihr auf der Erde binden werdet, wird im Himmel gebunden sein, und was irgend ihr auf der Erde lösen werdet, wird im Himmel gelöst sein“ (Mt 18,18) - eine kurze Andacht. Artikel lesen
Die Versammlung Gottes (7) - die Versammlung auf der Erde gehört zum Himmel Manuel Seibel Wir haben gesehen, dass die Versammlung am Pfingsttag entstanden ist. Aber Gott hat den Plan für die Versammlung vor Grundlegung der Welt gefasste. Damit gehört die Versammlung nicht zur Erde, sondern zum Himmel. Artikel lesen
Karriereziel: Mutter Manuel Seibel Karriere - darum geht es im Leben der meisten jungen Menschen heute. Natürlich auch bei jungen Frauen. Hast du schon einmal gehört, dass eine junge Frau auf die Frage nach ihrem Traumjob gesagt hat: Mutter? Artikel lesen
Anregungen für Verlobte (20) - bei Schwangerschaft abtreiben? Manuel Seibel In der letzten Folge haben wir darauf hingewiesen, dass eine uneheliche Schwangerschaft nicht dazu führen muss, dass sich die beiden Personen heiraten. Für manchen liegt es aber nahe, mit einer Abtreibung „das Problem“ zu beseitigen. Artikel lesen