In welche Kirche gehst Du eigentlich?

Lesezeit: 3 Min.

In welche Kirche gehst Du eigentlich? Und warum? Ich selbst gehe in keine Kirche. Auch in keine Gemeinde. Auch in keine Versammlung. Warum nicht?

Was "versteht" die Bibel unter Kirche?

Die Bibel spricht tatsächlich von einer Kirche. 1 In Epheser 5 Vers 25 heißt es: "Christus hat die Kirche geliebt und sich selber für sie hingegeben." Hier kann mit ‘Kirche’ wohl kaum ein Ort gemeint sein. Auch kein Gebäude. Denn für ein Gebäude hat sich der Herr Jesus nicht hingegeben. Aber für Menschen. Das lesen wir zum Beispiel im zweiten Vers des gleichen Kapitels. Heißt das nun, daß mit ‘Kirche’ ein Mensch gemeint ist? Das wiederum ist zu wenig! Zu der Kirche gehören alle, auf welche die im obigen Vers beschriebene Tatsache zutrifft: Jesus Christus hat sich für sie hingegeben. Das heißt ganz einfach: Wenn Du an den Herrn Jesus glaubst, daß er für DICH, gerade für DEINE Sünden gestorben ist, dann gehörst Du zu der Kirche. Die Kirche besteht also nicht aus toten Steinen, sondern aus lebendigen Menschen, aus Dir und mir und jedem gläubigen Christen.

Na gut, dann gehe ich halt nicht zur evangelischen Kirche, sondern wir sind sie. Und ihr seid die katholische... Tatsächlich findet man in dem Wort Gottes nie eine Unterscheidung zwischen verschiedenen Kirchen. Paulus verfolgte die Kirche (1. Korinther 15), auch der Herr Jesus ist nicht für verschiedene Kirchen gestorben. Daraus ersehen wir, daß die Aufspaltung der Christenheit in verschiedene Kirchen eine rein menschliche Differenzierung ist. Für Gott gibt es nur eine Kirche, seine! Diese hat zweifellos andere Fundamente als die menschlichen Einrichtungen. Eine wesentliche Grundlage ist der oben angeführte Abschnit aus Epheser 5. Aber, und das ist das entscheidende, zu seiner Kirche können Menschen aus allen menschlichen "Kirchen" gehören; sie gehören immer genau dann dazu, wenn sie an Jesus Christus glauben. Glaubst Du an Ihn?

Sind dann die menschlichen Einrichtungen der Kirchen falsch?

An manchen Stellen in der Bibel scheint es tatsächlich so, als ob die Kirche doch ein Ort sei. Es ist z.B. von "in der Kirche" die Rede. Nun, wo sollen sich die Menschen, die zu der Kirche im Sinne der Bibel gehören, denn treffen? Natürlich an einem Ort. Da es zu Beginn der Christenheit auch keine verschiedenen "Kirchen" gab, konnte man auch einen Brief z.B. einfach an die Kirche in Rom senden. Es war klar, nicht den Juden, nicht dem Stadtrat, nein den Christen dort mußte er gebracht werden. Und da waren auch alle; alle, die in Rom an den Herrn Jesus glaubten. Heute wirst Du diese Leute nicht mehr nur allein an einem Ort finden. Denn in der katholischen, in der evangelischen, in ..., überall sind sie, zerstreut. Schade!

Ja, dann müssen wir schnell die Ökumene fertigstellen, dann haben wir alle beisammen. Wirklich? Alle diejenigen, die an den Herrn Jesus glauben? Und auch nur die?

‘Kirche’, ein schwieriges Thema, von dem hier nur einige Gedankenausläufer angesprochen werden.

‘Kirche’, ein trauriges Thema, weil es nur unsere eigenen Fehler zeigt.

‘Kirche’, ein herrliches Thema, weil es Jesus Christus und seinen Tod, seine Auferstehung und seine Himmerfahrt so wichtig macht. ‘Kirche’, gehörst Du dazu?

‘Kirche’, in welche gehst Du eigentlich?

Fußnoten

  • 1 Die Ausdrücke Kirche, Gemeinde und Versammlung werden normalerweise für den gleichen Inhalt verwandt. Jenachdem welche Bibelübersetzung benutzt wird, kommt eines der drei Worte vor. In diesem kurzen Aufsatz verwende ich "Kirche", weil es das am besten gekannte unter diesen drei Worten darstellt. Das griechische Wort "ekklesia" bedeutet Herausgerufene. Mir scheint, dass dazu der Begriff "Versammlung" am besten passt.
Beitrag teilen

Verwandte Artikel

Sehnsucht boomt, Kirche schrumpft Manuel Seibel Warum sind eigentlich die Kirchen so leer, obwohl die Buchläden mit spiritistischen Angeboten nur so boomen? Warum kommen keine Menschen in unsere christlichen Zusammenkünfte, obwohl es so viele fragende Menschen gibt? Das ist schon alles so ... Artikel lesen
Die Versammlung Gottes (13) - in welche Kirche gehst Du eigentlich? Manuel Seibel Jan geht in die katholische Kirche. Eva in die evangelische. Marlies in die freie Gemeinde, Ralf „in die Versammlung“, wie er es formuliert. Artikel lesen
Die Versammlung Gottes (54) - Gibt es die biblische Gemeinde heute noch? Manuel Seibel Wir leben in einer Zeit des Niedergangs und der Zersplitterung der Gläubigen auf der Erde. Kann man da noch die Versammlung (Gemeinde) Gottes kennen und erkennen? Gibt es sie überhaupt noch? Kann man entsprechend noch zusammenkommen? Das sind ... Podcast anhören
Die Versammlung Gottes (56) - Die Beziehung der örtlichen zur weltweiten Versammlung Manuel Seibel Kaum vor Augen ist vielen Christen heute, dass die Versammlung (Gemeinde) Gottes keine örtliche Angelegenheit ist. Man kommt am Ort zusammen - aber Gott hat seine Gemeinde auf der ganzen Erde: Das ist DIE Versammlung Gottes. Und wenn man Gottes ... Podcast anhören
Die Versammlung Gottes (55) - Gibt es die biblische Gemeinde heute noch? Einige konkrete Punkte Manuel Seibel Wenn es die Versammlung (Gemeinde) Gottes heute noch gibt, dann stellt sich die Frage, wie man sie konkret sehen kann? Was "muss" man tun, um "als Gemeinde" zusammenzukommen? Woran und wie kann man das prüfen, wenn man ein Zusammenkommen nach der ... Podcast anhören
Die Versammlung Gottes (57) - Die Beziehung der örtlichen zur weltweiten Versammlung - Praktische Konsequenzen Manuel Seibel Handeln in Einheit, die Einheit des Geistes bewahren im Band des Friedens - was heißt das eigentlich in den praktischen Konsequenzen? Wir wollen ja auf der Grundlage des Wortes Gottes handeln, wie auch die ersten Christen auf dieser Grundlage ... Podcast anhören