2. Mose

Neue Artikel in dieser Kategorie

Man hat oft vermerkt, dass wir im Neuen Testament im Anschluss an die Evangelien und die Apostelgeschichte vornehmlich die christliche Lehre finden. Das Alte Testament zeigt uns dagegen in erster Linie die Geschichte des Menschen und des Volkes Israel. Ist aber das der tiefere Sinn des Alten Testaments? Sicherlich nicht.

» weiterlesen...

Nachdem wir gesehen haben, dass die Vorschrift über unreine Tiere und das damit in Verbindung stehende Gebot, von ihrem Fleisch nichts zu essen, für das Volk Israel, nicht aber für gläubige Christen gilt, stellt sich die Frage: Welche Bedeutung hat das Alte Testament dann eigentlich für uns?

» weiterlesen...

„Da stand ein neuer König über Ägypten auf, der Joseph nicht kannte“ (2. Mose, Kapitel 1, Vers 8).

» weiterlesen...

Das Evangelium für Gläubige – so hat man den Bericht über das Passahfest im 2. Buch Mose genannt. Aber haben Christen das Evangelium denn noch nötig? Paulus jedenfalls wollte extra deshalb nach Rom kommen – daher sollten auch junge Christen heute in das Thema einsteigen (denn schließlich ist unsere Freude im Glauben auch davon abhängig, wie gut wir das großartige Werk der Erlösung verstanden haben)...

» weiterlesen...

Alle Artikel

Aus Ägypten bis nach Kanaan – die Bildersprache des Alten Testaments Manuel Seibel
Das Passah des Herrn -eine Aktuelle Auslegung Martin Schäfer
2. Mose 1,8 Er kannte Joseph nicht Manuel Seibel
Röm 15,4; 1. Kor 10,6; Heb 10,1; Heb 8,5 Welche Bedeutung hat das Alte Testament für einen Gläubigen? Manuel Seibel