12.05.2005 Ehe & Familie

Wie das Familienleben zerstört wird

„Lasst ab und erkennt, dass ich Gott bin!“ (Psalm 46, Vers 11).

„Im Stillsein und im Vertrauen würde eure Stärke sein“ (Jesaja, Kapitel 30, Vers 15).

„Das sind solche, die gehört haben und hingehen durch Sorgen und Reichtum und Vergnügungen des Lebens erstickt werden“ (Lukasevangelium, Kapitel 8, Vers 14).

Geschäftigkeit

Viele von uns sind zu beschäftigt, um Zeit und Energie für den Aufbau einer gekräftigten Familie einzusetzen. Wir gestatten Dingen von geringerer Wichtigkeit - wie zum Beispiel Hobbys, Karriereplänen und selbst Gemeinde-orientierten Aktivitäten -, die Dinge von viel größerer Wichtigkeit zu verdrängen: Dazu gehört eigentlich das Bauen an einer glaubensstarken, christlichen Familie.

Materialismus

Materialismus, die Suche nach Besitztum, führt Familien dazu, ohne das auszukommen, was sie wirklich nötig haben; und das für Dinge, die sie nicht wirklich nötig haben, die sie aber haben wollen. Wenn man ständig darauf aus ist, das haben zu wollen, was andere besitzen, werden wir sogar Schulden machen und uns finanziell versklaven. Traurigerweise ist der häufigste Grund für zerstörte Familien: selbstauferlegte finanzielle Probleme.

Vergnügungen

Menschen leben für ihre Hobbys, für Unterhaltung, für alles, was die Leere ihres Lebens auszufüllen verspricht. Um unseren Problemen nicht ins Auge sehen zu müssen, werden wir zu Vergnügungs-Süchtigen. Wir können auch zu Fernsehsüchtigen (oder Internet-Süchtigen) werden. Auf dieses Problem machen nicht einfach nur religiöse Spaßverderber aufmerksam, sondern ernsthafte, „normale“ Wissenschaftler. Prüf einmal den Einfluss des Fernsehen (Internets) auf Deine Familie, indem Du versucht, das Ding einfach mal zwei Wochen nicht zu nutzen!

Geschäftigkeit, Materialismus, Vergnügungen und TV kann Deine Familie zerstören. Wenn es so ist, dann bekenne es und verändere Deine Prioritäten nach dem Willen Gottes - und zwar nachhaltig! Natürlich gibt es viel mehr Dinge, die das Familienleben beeinträchtigen. Aber mit den hier genannten könnten wir schon einen guten Anfang machen!