09.03.2006 Ehe & Familie

Eltern und Kinder

Kinder sind ein Segen

„Siehe, ein Erbteil des HERRN sind Söhne, eine Belohnung die Leibesfrucht ... Glückselig der Mann, der seinen Köcher mit ihnen gefüllt hat“ (Psalm 127,3.5).

Die oben aufgeführte Schriftstelle zeigt, dass wir uns über Kinder freuen dürfen. Allerdings beschweren sich viele Eltern über die Ruhelosigkeit, die Ansprüche und das aggressive Verhalten ihrer Kinder. Was diese Eltern übersehen, ist, dass unsere Kinder zumindest teilweise das Ergebnis unseres eigenen Handelns sind. In Sprüche 29,15 heißt es: „Rute und Zucht geben Weisheit; aber ein sich selbst überlassener Knabe macht seiner Mutter Schande.“

Das richtige Baumaterial

Es scheint einen Mangel an innerer Sicherheit und Stabilität unter Kindern in unserer Zeit zu geben. Aber die Entwicklung dieser Stabilität ist die Verantwortung der Eltern! Dieses Gleichgewicht der Kinder hängt von dem richtigen „Baumaterial“ ab:

1. Feste, geistliche Grundlagen sind die beste Basis, auf der man dieses innere Gleichgewicht erzielen kann. Wenn wir unsere Kinder durch das Wort Gottes belehren, wenn wir für sie und mit ihnen beten, wenn wir sie treu zu den christlichen Zusammenkünften mitnehmen, und wenn sie in unserem Leben ein authentisches Christentum erkennen können, dann wird all dieses stabilisierende Effekte auf ihre Leben ausüben.

2. Kinder von sie liebenden Eltern werden immer stabiler sein im Inneren als solche, bei denen diese elterliche Liebe fehlt.

3. Konsistenz in der Erziehung/Zucht und in den Verhaltensregeln, die wir ihnen aufgeben, hat einen enormen Einfluss auf das Gleichgewicht unserer Kinder.

4. Wenn Kinder wertgeschätzt werden, hilft auch das, inneres Gleichgewicht zu entwickeln. Wie wir mit ihnen in körperlicher Weise umgehen, wie wir mit ihnen sprechen, sie loben und kritisieren: Alles wird eine klare Botschaft enthalten, wie wichtig wir sie wirklich nehmen.

5. Eine stabile Umgebung spielt einen unschätzbaren Teil in dem Aufbau eines inneren Gleichgewichts unserer Kinder. Diese werden von einem turbulenten Leben in unseren Wohnungen wirklich Schaden nehmen.

Geistliche Konsequenz?

Stabile Kinder sind Kinder, über die wir uns freuen. Ein tiefes Bewusstsein von innerer Sicherheit wird in aller Regel die Unruhe und Aggressivität verringern, die ein Kind so unangenehm macht. Wenn Du Dich wirklich Deiner Kinder erfreuen möchtest, dann tu alles daran, dass Deine Kinder ein inneres Gleichgewicht finden.