09.04.2006 Jesus Christus / Gott | Persönlicher Glaube | 2. Mose

Das Passah des Herrn -eine Aktuelle Auslegung

Dieses Buch ist keine trockene Abhandlung über ein jüdisches Fest aus alter Zeit, sondern stellt anhand des Passahfestes Christus, den Erlöser, und die Christen, seine Erlösten, mitten hinein in das persönliche und gemeinsame Glaubensleben. Dabei erleichtert ein gutes Inhaltsverzeichnis und die Einteilung in viele kurze Kapitel das Lesen und ermöglicht auch ein schnelles Nachschlagen.

Das Buch ist im Wesentlichen in drei große Teile eingeteilt:

Zunächst wird in einem Überblick die geschichtliche und übertragene Bedeutung des Passahs erarbeitet. Dieser erste Teil des Buches ist eine gute Orientierung, um die wesentlichen Punkte des Themas kennen zu lernen.
Danach geht der Autor im zweiten Teil den Text noch einmal durch und lenkt den Scheinwerfer ganz auf Christus, die Erfüllung des Passahlammes. Die großartige Person und das Werk unseres Erlösers werden sehr eindrücklich und zu Herzen gehend beschrieben.

In einer Art Exkurs entfaltet eine Einordnung dieses Festes in den Auszug des Volkes Israel aus Ägypten und ihre Reise nach Kanaan einen Panoramablick von Gottes Heilsplan mit den Menschen.

Dann werden im dritten und längsten Teil des Buches die interessanten Parallelen und Vergleiche zwischen Passahfest damals und Abendmahl heute gezogen, die Anregungen für viele Unterweisungen geben und zugleich die Aktualität des Themas aufzeigen.

Zum Abschluss werden die verschiedenen Berichte über die konkreten Passahfeiern in der Bibel beschrieben und in ihren Besonderheiten geschildert.

„Sieh dir Christus an“ – dieses lebensveränderndes Motto zieht sich durch das ganze Buch. Deshalb wird es jeder Bibelleser gerne zur Hand nehmen. Es hat 176 Seiten, kosten € 8,00 und ist natürlich beim Herausgeber von Folge mir nach zu beziehen.


Bestellung

Dieses Buch kann entweder telefonisch unter der Nummer

(02192) 9210-14

bestellt werden.

Wenn Sie Fragen haben zu dem Buch: Wir freuen uns auf Ihre Zuschriften. Senden Sie einfach eine E-Mail an den Autor Manuel Seibel oder nutzen Sie unser Feedback-Formular.