06.07.2017 Gute Botschaft

Die Kraft zeigt sich beim Gebrauch (FMN, Die gute Saat)

Bild: Volta zeigt Napoleon seine Batterie.

Der italienische Physiker Alessandro Volta (1745-1827) machte wichtige Entdeckungen auf dem Gebiet der Elektrizität. Eines Tages sprach er vor einer Gruppe von Forschern über seine Entdeckung der galvanischen Zelle. Da fragte man ihn skeptisch: „Ihre Flüssigkeit ist ja recht bemerkenswert, aber was kann man damit anfangen?" - „Ihre Kraft wird sich beim Gebrauch erweisen", antwortete Volta. Und die Zukunft gab ihm recht.

Ähnlich verhält es sich mit der Bibel. Beim Gebrauch erweist sich ihre lebendige Kraft. In der Vergangenheit hat sie die Geschichte der Menschheit verändert; und auch heute hat sie uns noch sehr viel zu sagen. Nicht umsonst ist sie das meistübersetzte und am weitesten verbreitete Buch. Die Bibel, das Wort Gottes, kann ein Leben zum Guten verändern, wenn man ihre Botschaft aufnimmt. Das Lesen der Bibel ändert die Sichtweise, korrigiert die Lebensausrichtung und reinigt das Gewissen. Hier finden wir das göttliche Heilmittel für die so vielfältigen Probleme und die Antwort auf die drängendsten Fragen der Menschen.

Entscheidend ist jedoch, dass wir von Gottes Wort tatsächlich „Gebrauch" machen und bereit sind, unser Leben von seiner „Kraft" zum Guten verändern zu lassen.

Jesus Christus selbst hat Gottes Wort mit einem Samenkorn verglichen, welches das göttliche Leben in sich trägt. Wenn wir das Wort mit aufrichtigem und bereitwilligem Herzen aufnehmen, fängt es an zu keimen und bringt reiche Frucht (Lukas 8,15).

 

Folge mir nach – Heft 7/2017

Der Kalender: Die gute Saat