11.09.2004 Lebensbilder

Darby, J. N. Darbys letzter Brief

Meine geliebten Brüder,

nachdem ich in Schwachheit Jahre der Gemeinschaft mit euch erleben durfte, habe ich nur noch so viel körperliche Kraft, einige Zeilen zu schreiben, die mehr der Ausdruck der Liebe sein sollen, als dass sie etwas anderes bezwecken sollen.

Ich gebe Zeugnis von der Liebe, die ich genießen durfte, nicht allein von Seiten des allezeit treuen Herrn, sondern auch von Seiten meiner geliebten Geschwister, die sie in all ihrer Geduld gegen mich bewiesen haben (und wie viel mehr noch hat Gott mit mir Geduld gehabt). Aufrichtig bezeuge ich das. Doch ich kann sagen: Christus ist mein einziges Ziel gewesen, und - Gott sei Dank! - auch meine Gerechtigkeit. Ich bin mir nicht bewusst, dass ich etwas widerrufen müsste. Nur wenig habe ich jetzt noch hinzuzufügen.

Haltet fest an Ihm! Rechnet auf reiche Gnade in Ihm, die euch befähigt, Ihn in der Kraft der Liebe des Vaters zu offenbaren! Seid wachsam und wartet auf Christus!

Ich habe nichts weiter hinzuzufügen als meine aufrichtige und dankbaren Liebe zu Ihm.

John Nelson Darby