11.12.2013Gute Botschaft

Sehr gut - alles so lassen! (FMN)

Ganz unerwartet erhielt der britische Friseur Ronnie Campbell eine E-Mail von seinem Premierminister. Sie enthielt einen Redeentwurf, zu dem er sich äußern sollte. Campbell las die Rede sorgfältig durch, fand nichts daran auszusetzen und mailte zurück: „Sehr gut - alles so lassen!" Später stellte sich heraus, dass es bei der E-Mail eine Verwechslung mit einem Abgeordneten gleichen Namens gegeben hatte.

 

Das Wort, das Gott durch die Bibel an uns richtet, ist ein persönliches Wort. Zwar wendet sich dasselbe Wort an alle, doch Gottes Geist will es den Herzen jedes einzelnen Menschen lebendig nahebringen. Dieses Wort gilt mir - und auch Ihnen. Eine Verwechslung liegt nicht vor. Und auch von uns wird eine Antwort erwartet.

„Vieles ist sehr gut und anregend, aber ...", so lautet eine mögliche Reaktion auf den Inhalt der Bibel. Doch das ist nicht die Antwort, die Gott erwartet. Denn sein Wort „ist geläutert" - die Vollkommenheit des Wortes Gottes kann man mit der Reinheit von Silber vergleichen, das siebenmal im Schmelztiegel geläutert wurde (Psalm 12,7).

 

„Sehr gut - alles so lassen!" Wäre denn das die angemessene Antwort des Menschen auf Gottes Wort? In einem Sinn ja, denn es ist das einzige Dokument auf der Erde, das nicht verbessert werden kann. Aber - wir könnten zu diesem Ergebnis kommen und doch im Herzen ganz unberührt davon bleiben.

Gott wünscht, dass wir uns auf sein Wort und auf Ihn selbst einlassen, dass wir im Glauben unsere Zuflucht zu Ihm nehmen. Und alle, die das getan haben, die ihr Leben danach ausgerichtet haben, bezeugen freudig: Das Wort Gottes ist sehr gut!

Folge mir nach - Heft 12/2013