07.08.2013Matthäus | Persönlicher Glaube

Bekennermut

In diesen Versen spricht der Herr Jesus von der Notwendigkeit eines Bekenntnisses zu Christus. Derjenige, der sich vor den Menschen zu dem Herrn Jesus Christus bekennen wird, wird auch vom Herrn Jesus im Himmel bekannt werden. Wunderbar ist die Fürsorge des Vaters auf der Erde und das Bekenntnis des Herrn im Himmel für den treuen Jünger.

Dabei ist klar: Wer sich vor den Menschen - hier spricht der Herr Jesus natürlich besonders das Bekenntnis der Jünger vor den Juden an - zu Christus bekennt, wird von diesen gehasst und verfolgt werden. Das macht deutlich: Es gehört Furchtlosigkeit und Mut dazu, sich zu Ihm zu bekennen.

Diese Furchtlosigkeit hatte der Herr den Jüngern zugesprochen. Er hat ihnen deutlich gemacht, dass selbst der Vater im Himmel für sie sorgt. Wenn das so ist, dann mussten sie Mut haben, um Ihn vor den Menschen zu bekennen. Was für einen Lohn gibt solche Treue: Für das, was die Jünger hier auf der Erde tun würden, gäbe es eine gewaltige Reaktion im Himmel. Der Herr würde einen solchen Namen vor dem Vater bekennen.

Aber der Herr spricht auch in Klarheit von dem umgekehrten Fall. Wer nicht bereit sein wird, sich zu Ihm zu bekennen, den wird auch Er nicht vor dem Vater bekennen. Letztlich trifft das nur auf Ungläubige zu. Und doch ist das auch eine ernste Ansprache an uns, wieder neu Bekennermut zu offenbaren. Unser Herr ist es wert - Er ist für uns gestorben!
Weiterführendes »

Es wurden noch keine weiterführenden Links angegeben.