15.07.2009Persönlicher Glaube

Was bringt uns Erholung?

In einer Umfrage wurden Menschen in Deutschland gefragt, wodurch sie sich am besten erholen. 35 % antworten, wenn sie von der Natur umgeben sind. Immerhin noch 18 % meinen, wenn sie Aussicht auf viel Sonne hätten. 11 % sind der Meinung, Erholung gäbe es, wenn sie sich körperlich betätigten oder wenn sie nicht erreichbar wären. 9% erholen sich am besten, wenn sie fremde Sprachen und Kulturen um sich haben.

Und wie erholst Du Dich am besten- Hoffentlich zusammen mit Bibel, einem geistlichen Freund oder einer solchen Freundin und mit dem Wunsch, am Urlaubsort die Zusammenkünfte der Gläubigen besuchen zu können. Manchmal fürchte ich, dass wir meinten, die beste Erholung wäre, wenn wir auch „Urlaub von Gott" machten, also ohne Bibel, Gebet und Zusammenkünfte. Aber gerade das brauchen wir auch im Urlaub.

Oder wie willst Du sonst auftanken- Ich meine, richtig Kraft tanken-

Wir lesen zwar nicht, dass Paulus Urlaub gemacht hätte. Aber auch er kannte ein solches Auftanken. In Apostelgeschichte 21,8 lesen wir, dass er nach Cäsarea kam und dort Philippus besuchte. Der brüderliche Austausch - auch der unter Dienern des Herrn - ist von besonderem Wert. „Und als Paulus sie [die Brüder] sah, dankte er Gott und fasste Mut" (Apg 28,15).