16.11.2007Jesus Christus / Gott | Persönlicher Glaube

Jesus bei mir zu Hause

Ist Er stets bei uns willkommen, oder treffen wir Ihn nur am Sonntag außerhalb unseres Hauses- Ist etwa der Zustand unseres Hauses derart, dass wir Ihm lieber nur außerhalb unseres Hauses begegnen-

Ist Er der Geist, den wir nur dann bei uns empfangen, wenn wir Hilfe oder Rat brauchen, den wir aber vergessen, wenn alles gut geht- Wenden wir uns nur aus Gewohnheit am Morgen, am Abend oder vor der Mahlzeit an Ihn-

Oder ist Er vielmehr - wie es sein Wunsch ist - in jedem Augenblick bei uns willkommen, damit wir Freud und Leid, Gelingen und Probleme, Siege und Niederlagen mit Ihm teilen-

Oder gibt es vielleicht noch Räume in meinem Haus, von denen ich den Schlüssel bei mir behalten möchte, damit Er nicht hineinkommt- Vielleicht den Schlüssel vom Dachboden, damit Er meine geheimen Gedanken, meinen Neid, meine Bitterkeit und Unzufriedenheit nicht sieht- Oder den Schlüssel vom Geldschrank, damit Er nicht sieht, wie eigennützig ich mit meinem Geld umgehe- Den Schlüssel zu meiner Bibliothek, wo es Bücher gibt, die Er lieber nicht finden sollte-

Ja, wenn ich Jesus als meinen Erretter liebe, öffne ich Ihm mit Freuden mein ganzes Haus und gebe Ihm Zutritt bis zum letzten Winkel meines Herzens.