07.03.2007Versammlung / Gemeinde

Das Zusammenkommen nicht versäumen

„Indem wir unser Zusammenkommen nicht versäumen, wie es bei einigen Sitte ist, sondern einander ermuntern“ (Hebräerbrief, Kapitel 10, Vers 25).

Gestern Abend warst Du nicht in der Gebetsstunde. Und warum nicht, wenn ich fragen darf- Vielleicht hast Du es einfach nicht geschafft, weil es Dinge gab, die unbedingt zu tun waren. Wenn das so ist, habe ich nichts weiter dazu zu sagen. „Denn wenn die Bereitschaft vorhanden ist, so ist jemand angenehm nach dem, was er hat, und nicht nach dem, was er nicht hat“ (2. Korintherbrief, Kapitel 8, Vers 12).

Aber vielleicht hättest Du in der Gebetsstunde sein können, warst aber nicht da. Und warum nicht- Vielleicht sagst Du, dass Du mit dem Herrn überall zusammentreffen kannst. Schon recht. Aber wenn Deine Geschwister sich mit dem Herrn an einem speziellen Platz und zu einer bestimmten Zeit treffen, solltest Du dort sein, wenn Du kannst. Wenn Du gedankenlos weg bleibst, kannst Du die Gegenwart des Herrn nicht in derselben Weise für Dich in Anspruch nehmen wie solche, die bei dieser Gebetsstunde anwesend waren. Denn es steht geschrieben: „Indem wir unser Zusammenkommen nicht versäumen, wie es bei einigen Sitte ist.“

Denk mal an dieses Wort: „einige“. Gehörst Du wirklich zu diesen „einigen“- Das ist offensichtlich der Fall, wenn Du freiwillig weggeblieben bist. Du bist möglicherweise immer bereit zu kommen, wenn der sehr begabte Bruder X bei Euch ist. Aber in der Gebetsstunde ist er „nur“ der Herr- „Nur der Herr!“ Diese Worte würdest Du über die Gebetsstunde auf keinen Fall sagen. Aber Du lebst sie aus, auch wenn Du sie nie aussprechen würdest.

Wenn Dich heute jemand anrufen würde nach der Gebetsstunde und fragte, warum Du nicht gekommen bist, was würdest Du antworten- Um ehrlich zu sein, müsstest Du sagen: Ich habe die Versammlungsstunde versäumt, um für mich selbst da zu sein.

Aber vielleicht bist Du wirklich jemand, der es einfach nicht gepackt hat. Wenn das so ist, dann hast Du bestimmt alles daran gesetzt zu kommen. Oder nicht- Und als Du gemerkt hast, dass Du es nicht schaffst, hast Du Dir gesagt: „Ich möchte aber im Geist bei der Gebetsstunde anwesend sein.!

Aber wenn Du wirklich gedankenlos von der Gebetsstunde weggeblieben bist – wenn Du für sie kein Herz hast – dann ist es wirklich Zeit, dass Du Deinen großen Arzt aufsuchst in dieser Sache. Denn es gibt kein schlimmeres Symptom als ein fehlender Appetit für die Gebetsstunde.

Aus: The Believers Pathway, 1880