19.07.2004Gute Botschaft

Einsteigen! (Folge mir nach 5/2004)

Folge mir nach - Heft 5/2004

Der Seiltänzer ließ ein Seil über den Abgrund spannen. Bevor er seinen Fuß darauf setzte, rief er dem Publikum zu, das gespannt zuschaute: „Glauben Sie, dass ich über dieses Seil laufen kann, ohne abzustürzen?“ Alle riefen: Ja! Darauf ging er in Schwindel erregender Höhe hinüber und erntete großen Beifall. Dann nahm er eine Schubkarre und rief: „Glauben Sie auch, dass ich damit hinüberkomme?“ Unter allgemeinem Beifall schrieen all: „Ja, das glauben wir auch!“ -

In nächster Nähe stand eine Dame, die begeistert in die Hände klatschte. Der Artist wandte sich ihr zu mit den Worten: „Dann seien Sie so gut und steigen Sie ein.“ Die Dame wurde bleich und lehnte ab.

Glauben - aber nicht einsteigen. Das ist das Problem von vielen. Was hilft ein Glaube, wenn man nicht persönlich zu Jesus Christus kommt und Ihm sein Leben anvertraut? Alle aber, die den Glaubensschritt zu Ihm getan haben, können bezeugen: Er schenkt inneren Frieden, von dem wir bis dahin keine Ahnung hatten.

Und wie sieht dieser Glaubensschritt praktisch aus? Bete zum Herrn Jesus Christus, und decke Ihm dein ganzes Leben auf. Glaube, dass Er auch für dich persönlich am Kreuz sterben musste, und danke Ihm, dass er auch für dich alles gut gemacht hat vor Gott.

„Der Glaube aber ist … eine Überzeugung von Dingen, die man nicht sieht. - Ohne Glauben aber ist es unmöglich, Gott wohlzugefallen; denn wer Gott naht, muss glauben, dass er ist und denen, die ihn suchen, ein Belohner ist“ (Hebräer 11,1.6).